• 1
  • 6
  • Seite 11
  • Seite 5
  • weihnachtsmarkt-magdeburg-impressionen-01
  • weihnachtsmarkt-magdeburg-impressionen-02
  • weihnachtsmarkt-magdeburg-impressionen-03
  • weihnachtsmarkt-magdeburg-impressionen-04
  • weihnachtsmarkt-magdeburg-impressionen-10
  • weihnachtsmarkt-magdeburg-impressionen-11
  • weihnachtsmarkt-magdeburg-impressionen-12

WeihnachtsmannhausJa tatsächlich: Der Weihnachtsmann zieht in die Ottostadt. Bis zum Heiligabend bewohnt der Bärtige eine kuschlige Holzhütte auf dem Alten Markt – direkt vor dem Rathausportal. Kleine und große Marktbesucher können ihn dort von 14 bis 18 Uhr durch die Fenster in seinem Haus beobachten.

Wenn man Glück hat, darf man sogar mal am Kamin Platz nehmen und einem schönen Märchen lauschen. Täglich verteilt er Autogrammkarten, öffnet den Wunschbriefkasten und telefoniert mit seinen Wichteln. Vom 1. bis 23. Dezember öffnet der Weihnachtsmann stets um 16:30 Uhr eine Tür im Adventskalender. Magdeburg ist die erste deutsche Stadt, in der der Weihnachtsmann eine Wohnung hat.